HUNGEN - (mxw). So manch einer mag sich noch an den Grand Prix d'Eurovision 1974 erinnern. Vier Schweden mischten damals den doch etwas angestaubten Wettbewerb auf und schafften mit "Waterloo" den Sprung aufs Siegertreppchen. Und damit begann die beispiellose Karriere von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad oder eben: ABBA.

Weiterlesen:
http://www.giessener-anzeiger.de

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn